logo logo
Meine Produkte: Bitte melden Sie sich an, um Ihre Produkte zu sehen. Anmelden
Menu Menu
MyIww MyIww
42574 Treffer für »13-41-2009-3-10-1«
Filtern nach Art
Filtern nach Branchen
Sortieren nach

15.10.2018 · Fachbeitrag aus Betriebswirtschaft im Blickpunkt · Kostenrechnung

Die praktische Fallstudie „Rettet TT-Cars“ –
ein kostenrechnungsbasierter Turnaround

Die folgende Fallstudie lehnt sich an ein Beratungsprojekt in der mittelständischen Praxis an. Sie wurde stark modifiziert und vereinfacht. Die kostenrechnungsbasierten Beratungstools für die Problemanalyse waren eine stufenweise Deckungsbeitragsrechnung sowie für die Problemlösung eine Funktionsanalyse (Target Costing). Die Ausführungen zeigen, wie diese In- strumente auch in Start-ups und KMUs erfolgreich eingesetzt werden können.  > lesen

05.12.2018 · Fachbeitrag aus Versicherung und Recht kompakt · Kfz-Kaskoversicherung

Erstes Urteil zum AKB-Sachverständigenverfahren und dem neuen § 309 Nr. 14 BGB

Mit Spannung wurde erwartet, wie sich die Rechtsprechung zum neuen § 309 Nr. 14 BGB positioniert, wenn ohne vorheriges Sachverständigenverfahren geklagt wird oder ein bereits durchgeführtes Verfahren von Klägerseite für unverbindlich erklärt wird. Letzteres war der Fall, nachdem der Kläger nach dem Diebstahl seines Audi A7 mit dem vom Obmann ermittelten Wiederbeschaffungswert nicht einverstanden war.  > lesen

13.03.2018 · Fachbeitrag aus Erbfolgebesteuerung · Betriebsvermögen

Nicht begünstigt: BFH erteilt
Wohnungsvermietungsgesellschaft eine Absage

Wohnungen, die eine Wohnungsvermietungsgesellschaft an Dritte zur Nutzung überlässt, gehören nur zum begünstigten Vermögen i.S. des § 13b Abs. 2 S. 2 Nr. 1 S. 2d ErbStG 2009, wenn die Gesellschaft neben der Vermietung im Rahmen eines wirtschaftlichen Geschäftsbetriebs Zusatzleistungen erbringt, die das bei langfristigen Vermietungen übliche Maß überschreiten. Auf die Anzahl der vermieteten Wohnungen kommt es dabei nicht an. > lesen

13.04.2018 · Fachbeitrag aus Aktuelles aus dem Steuer- und Wirtschaftsrecht · Umsatzsteuer

Rechtsfolgen bei Beendigung
der Organschaft

Die Grundsätze zur Beendigung der Organschaft in Insolvenzfällen regelt die Finanzverwaltung in Abschn. 2.8 Abs. 12 UStAE. Die OFD Frankfurt hat zu weiteren Fallgestaltungen Stellung genommen.  > lesen

26.04.2018 · Fachbeitrag aus Unfallregulierung effektiv · Restwert

Versicherer kann Restwert aus Gutachten bei Weiternutzung des Fahrzeugs nicht torpedieren

Wenn der Geschädigte beim Haftpflichtschaden und eingetretenem wirtschaftlichen Totalschaden das beschädigte Fahrzeug unrepariert oder teilrepariert weiternutzt, kann der eintrittspflichtige Haftpflichtversicherer den im Schadengutachten festgestellten Restwert nicht durch ein Überangebot torpedieren. Andernfalls wäre der Geschädigte zu dessen Realisierung nämlich gezwungen, das Fahrzeug abzuschaffen. Es unterliegt jedoch der Dispositionsfreiheit des Geschädigten, ob er es abschaffen ...  > lesen

28.03.2018 · Fachbeitrag aus Arbeitsrecht aktiv · Krankheitsbedingte Kündigung

Unterbliebenes BEM führt nicht immer
zum Erfolg der Kündigungsschutzklage

Ein unterbliebenes betriebliches Eingliederungsmanagement (BEM) ändert an der Wirksamkeit einer krankheitsbedingten Kündigung zumindest dann nichts, wenn sich dem Vorbringen der Partei nach unter keinem rechtlichen Aspekt Anhaltspunkte für alternative Einsatzmöglichkeiten oder einer Erfolg versprechenden Umgestaltung des Arbeitsplatzes entnehmen lassen.  > lesen

16.10.2018 · Fachbeitrag aus Vollstreckung effektiv · Umgangsrecht

So wird das Umgangsrecht vollstreckt

Ein Fall aus der Praxis: Im Verhandlungstermin vor dem Familiengericht wird ein Vergleich zum Umgang mit den gemeinschaftlichen Kindern geschlossen. Er wird durch Beschlussvergleich nach § 156 Abs. 2 FamFG familiengerichtlich gebilligt. Doch der Antragsgegner lehnt den Umgang ab. Er verzieht in einen anderen Gerichtsbezirk. Wie kann der Gläubiger vollstrecken? > lesen

12.10.2018 · Fachbeitrag aus Praxis Internationale Steuerberatung · Spanien

Die spanische Vermögensteuer für deutsche Nichtresidenten

Das Thema Vermögensteuer ist bei jeder Beratung über eine geplante Investition oder einen möglichen Wohnsitzwechsel nach Spanien präsent. Im Folgenden legen wir die wichtigsten Aspekte für deutsche Nichtresidenten dar.  > lesen

19.04.2018 · Fachbeitrag aus Steuern sparen professionell · Gmbh

Zeitwertkonto eines GmbH-Geschäftsführers: Führt die Gutschrift zum Zufluss von Arbeitslohn?

Führen Einzahlungen bzw. Wertgutschriften auf einem Zeitwertkonto bei einem GmbH-Geschäftsführer zum Zufluss von Arbeitslohn? Die Finanzverwaltung meint ja, verschiedene Finanzgerichte meinen nein. Letztlich entscheiden muss es nun der BFH.  > lesen

16.10.2018 · Fachbeitrag aus Aktuelles aus dem Steuer- und Wirtschaftsrecht · Abgabenordnung

Ordnungsmäßigkeit der Kassenbuchführung

Unternehmen mit Bargeldeinnahmen nutzen in der Regel Registrierkassen und andere der Buchführung vorgelagerte Systeme, die denselben Aufzeichnungs- und Aufbewahrungspflichten unterliegen wie die eigentlichen Buchführungssysteme. Der Einsatz dieser Technik hat eine Reihe von betriebswirtschaftlichen Vorteilen, ist allerdings auch mit Pflichten verbunden. Ein neues Merkblatt der OFD Karlsruhe soll einen Überblick verschaffen, um häufige Fehlerquellen in der Kassenbuchführung zu erkennen ...  > lesen

30.10.2018 · Fachbeitrag aus StiftungsBrief · Umsatzsteuer

Kein ermäßigter Steuersatz für „Dinner-Show“

Mit Urteil vom 13.6.18 (XI R 2/16, Abruf-Nr. 204265 ) hat der BFH eine auch für Stiftungen wichtige Entscheidung zum Fundraising-Bereich getroffen. Galaveranstaltungen und sog. Dinner-Shows sind gern gewählte Events zur Mitteleinwerbung. Die steuerliche Bewertung solcher Darbietungen ist äußerst komplex. Zur Umsatzsteuer hat der BFH nun entschieden, dass ein Leistungsbündel aus Unterhaltung und kulinarischer Versorgung der Gäste („Dinner-Show“) jedenfalls dann dem Regelsteuersatz ...  > lesen

06.04.2018 · Fachbeitrag aus Zahnarztpraxis professionell · Praxisführung

Angestellte am Umsatz der Praxis beteiligen:
Schaffen Sie eine Win-win-Situation

Umsatzbeteiligungen werden häufig mit solchen Mitarbeitern vereinbart, die unmittelbar Praxishonorare erwirtschaften (direkte Leistungsträger). Sie dienen der Motivation des angestellten Zahnarztes, des Zahntechnikers oder auch der in der Prophylaxe tätigen Zahnmedizinischen Fachangestellten (ZFA) und sind in der Praxis weit verbreitet. Dieser Beitrag zeigt Ihnen, auf welche rechtlichen, steuerlichen und betriebswirtschaftlichen Aspekte Sie achten sollten, wenn Sie Ihre Mitarbeiter durch ...  > lesen

26.03.2018 · Fachbeitrag aus Praxis Implantologie · Rechtsprechung

Anforderungen an die Behandlungsplanung bei einer Implantatversorgung

Ein Urteil des Landgerichts (LG) Ulm bietet vor allem aufschlussreiche Hinweise für die Bewertung planungsrelevanter Faktoren bei einer prothetischen Versorgung. In diesem Beitrag werden die wesentlichen Ausführungen des Urteils vom 02.03.2016 (Az. 6 O 229/14, Abruf-Nr. 200215 ) skizziert.  > lesen

25.07.2018 · Fachbeitrag aus Erbfolgebesteuerung · Erbschaftsteuer

Nießbrauch an Gesellschaftsanteilen als
Gestaltungsinstrument zur Nachfolgeplanung

In Fällen, in denen sich der Erbe nicht an der ihm zukommenden Erbschaft bereichern möchte, bietet § 29 ErbStG die Möglichkeit, die Erbschaftsteuer mit Wirkung für die Vergangenheit unter bestimmten Voraussetzungen entfallen zu lassen. Der folgende Beitrag befasst sich mit der Frage, ob in einem solchen Fall das Einräumen eines Nießbrauchsrechts an einem durch eine Erbschaft erworbenen Kommanditanteil aus Gründen der Steuerersparnis sinnvoll ist.  > lesen

29.08.2018 · Fachbeitrag aus Mandat im Blickpunkt · Wechsel der Gewinnermittlungsart

So haben Sie alle Korrekturen im Blick!

Ein Wechsel der Gewinnermittlungsart muss z. B. bei überschrittenen Grenzwerten erfolgen. Aber auch praktische Überlegungen können eine Rolle spielen. Um Sie bei einem Wechsel von der Einnahmen-Überschussrechnung (EÜR) zur Bilanzierung (und umgekehrt) zu unterstützen, sind nachfolgend die Grundprinzipien der Gewinnermittlungsarten, die jeweiligen Anlässe und die notwendigen Korrekturen aufgeführt.  > lesen