logo logo
Meine Produkte: Bitte melden Sie sich an, um Ihre Produkte zu sehen. Anmelden
Menu Menu
MyIww MyIww
36626 Treffer für »13-58-2008-8-14-1«
Filtern nach Art
Filtern nach Branchen
Sortieren nach

26.05.2020 · Fachbeitrag aus Forderungsmanagement professionell · Berufsrecht

Der Anwalt als Schuldner

Auch Rechtsanwälte können in finanzielle Notlagen kommen. Wie in anderen freien Berufe bringt dies aber nicht nur die Unannehmlichkeit mit sich, der Forderungseinziehung durch einen Dritten – peinlicherweise sogar einen örtlichen Kollegen – ausgesetzt zu sein. Vielmehr kann die Situation auch die berufliche Existenz kosten und damit die Grundlage, um die offenen Verbindlichkeiten dauerhaft zu befriedigen. Das sollte auch der Gläubiger wissen – einerseits, weil er den anwaltlichen, ... > lesen

26.05.2020 · Fachbeitrag aus Wirtschaftsdienst Versicherungsvertreter · Personalmanagement

Arbeitszeitgestaltung im Außendienst:
In diesen Fällen sind Fahrzeiten zu vergüten

Viele Versicherungsagenturen arbeiten mit angestellten Außendienstmitarbeitern zusammen. Das wirft in der Praxis immer wieder die Frage auf, ob die Fahrzeiten im Zusammenhang mit Kundenbesuchen zu vergüten sind. Der folgende Beitrag erläutert die arbeitszeitgesetzlichen und vergütungsrechtlichen Rahmenbedingungen und dekliniert die einzelnen Fahrzeiten-Szenarien durch.  > lesen

29.04.2020 · Fachbeitrag aus Erbfolgebesteuerung · Amtliche Hinweise zu den ErbStR 2019 – Teil I

Ermittlung der Bereicherung bei Erwerben von Todes wegen und bei Schenkungen unter Lebenden

Mit gleichlautenden Erlassen der Länder vom 16.12.19 hat die Finanzverwaltung wichtige Hinweise zur Ergänzung der ErbStR 2019 sowie zur aktuellen höchstrichterlichen Rechtsprechung in diesem Bereich gegeben. Die Neuerungen sind auf alle Erwerbsfälle anzuwenden, für die die Steuer nach dem 21.8.19 (Tag des Kabinettsbeschlusses zu den ErbStR 2019) entstanden ist oder entsteht. In Teil I werden neue Aussagen zur Ermittlung der Bereicherung bei Erwerben von Todes wegen und bei Schenkungen ...  > lesen

06.04.2017 · Fachbeitrag aus VereinsBrief · Vereinsmanagement

Vergütung im Verein: Die typischen Fallgruppen unter der Rechts- und Gestaltungslupe

Das Thema „Vergütung im Verein“ hat unendlich viele Facetten. Denn je nachdem, wen es im Verein betrifft, sind arbeits-, vereins-, steuer- und sozialversicherungsrechtliche Besonderheiten zu beachten. VB untersucht deshalb in dieser Sonderausgabe die Fallgruppen, die in Vereinen typischerweise vorkommen, und verschafft Ihnen Rechtssicherheit.  > lesen

16.03.2020 · Downloads allgemein aus MBP Mandat im Blickpunkt · Downloads · Alle Steuerzahler

IWW-Webinar Umsatzsteuerrecht I. Quartal 2020

 > lesen

27.04.2020 · Fachbeitrag aus Erbrecht effektiv · Notverwaltung

Aufwendungsersatz bei Notverwaltung des Nachlasses – Anspruch und Durchsetzung

Um den Nachlass zu erhalten, müssen mitunter bestimmte Maßnahmen getroffen werden. Damit auch bei mehreren Erben insoweit Handlungsfähigkeit besteht, kann jeder Miterbe die notwendigen Maßnahmen der Verwaltung ohne Mitwirkung der anderen Erben treffen, § 2038 Abs. 1 S. 2, 2. Hs. BGB. Es handelt sich um eine Einzelverwaltungsbefugnis (sog. Notverwaltungsrecht). Im Nachgang stellt sich dann für den Handelnden die Frage nach Bestehen und Durchsetzung eines Aufwendungsersatzes, wenn die ...  > lesen

05.07.2018 · Quartalsbeihefter aus BBP Betriebswirtschaft im Blickpunkt · Downloads · Unternehmensberatung

2018/03: Working Capital in der Investitionsrechnung

In der Investitionsrechnung wird in den meisten Fällen ohne Begründung angenommen, dass alle Zahlungen am Ende des jeweiligen Jahres anfallen (siehe z. B. Wöhe S. 482). Das Working Capital Problem wird somit von den meisten Autoren nicht betrachtet. In diesem Beitrag wird geprüft, ob der Weg in der Investitionsrechnung sinnvoll ist. Untersucht werden soll, ob die NWC-Methode zu guten Ergebnissen für die Investitionsrechnung führt, also ob sie zur korrekten zeitpunktbezogenen Korrektur der Cashflows geeignet ist, wenn es um die Bewertung von Handlungsmöglichkeiten (= Investitionsperspektive) geht.  > lesen

23.04.2020 · Fachbeitrag aus StiftungsBrief · Erbschaftsteuer

Erlöschen der Erbschaftsteuer bei Übertragung auf eine nichtrechtsfähige (Treuhand-)Stiftung

Das Bayerische Landesamt für Steuern (BayLfSt) hat bestätigt, dass die Erbschaft- oder Schenkungsteuer nach § 29 Abs. 1 Nr. 4 ErbStG auch dann erlischt, wenn der Steuerpflichtige das erworbene Vermögen innerhalb der Zweijahresfrist auf eine Treuhandstiftung überträgt. Empfängerin muss keine rechtsfähige Stiftung (§§ 80 ff. BGB) sein.  > lesen

27.04.2020 · Fachbeitrag aus Praxis Internationale Steuerberatung · Ausländische Immobilienkapitalgesellschaften

Inländische Betriebsstättenbegründung durch Einschaltung einer Managementgesellschaft

Inländischer Grundbesitz wird oftmals durch im Ausland ansässige Kapitalgesellschaften erworben. Unterhalten diese Kapitalgesellschaften keine inländische Betriebsstätte, wird keine Gewerbesteuerpflicht begründet. Gleichzeitig erfordert die Vermietungstätigkeit im Inland wirtschaftliche Präsenz, die oftmals auf Dienstleister ausgelagert wird. Nach einem aktuellen Urteil des FG Berlin-Brandenburg (21.11.19, 9 K 11108/17, EFG 20, 315) kann eine solche Beauftragung einer ...  > lesen

24.02.2020 · Checklisten aus MBP Mandat im Blickpunkt · Steuererklärungen · 2019

Betriebliche Steuererklärungen 2019 (02_2020)

Auch in diesem Jahr gibt es wieder eine Flut von Neuregelungen, die bei der Erstellung der Steuererklärungen 2019 zu beachten sind. Wir haben unsere praxiserprobte und bewährte Checkliste für Sie an die aktuellen Entwicklungen aus Gesetzgebung, Verwaltung und Rechtsprechung angepasst. Hierdurch erhöhen Sie die Arbeitseffizienz in Ihrer Kanzlei und erleichtern Ihren Mitarbeitern die Arbeit. Unsere Checkliste für die Erstellung der betrieblichen Steuererklärung führt Sie bequem und schnell durch die zahlreichen Erklärungsvordrucke. Punkt für Punkt haben wir Ihnen die wichtigsten Besonderheiten zusammengestellt. So können Sie Fehlerquellen umgehen, Gestaltungsmittel nutzen, schnell und effizient arbeiten sowie einen reibungslosen und kontinuierlichen Arbeitsablauf gewährleisten.  > lesen

08.04.2020 · Rechentools aus PU Praxis Unternehmensnachfolge · Downloads · Nachfolgeberatung

Checkliste Unternehmensverkauf/-übergabe

Die Checkliste hilft dabei, den Überblick zu behalten, damit keine zentralen Aspekte vergessen werden, wenn ein Unternehmensverkauf ansteht.  > lesen

01.03.2017 · Fachbeitrag aus StiftungsBrief · Mustersatzungen (Teil 6)

Mehr- und Vielzahl von Satzungszwecken

Stifter bzw. ihre Berater und die Finanzbehörden sind in Fragen der Satzungsgestaltung nicht immer einer Meinung. Wie in den bisherigen Beiträgen dieser Reihe gezeigt wurde, bieten schon die Formulierung und Umsetzung des Stiftungszwecks reichlich Diskussionsstoff. Dieser Beitrag greift weitere Beispiele zur Häufung von Stiftungszwecken auf.  > lesen

27.03.2020 · Fachbeitrag aus Arbeitsrecht aktiv · Verhaltensbedingte Kündigung

Kritik rechtfertigt nicht immer eine Kündigung

Besteht ein berechtigter Anlass, stellt eine Dienstaufsichtsbeschwerde des ArbN, auch wenn sie mit deutlicher Kritik in rauem Ton verbunden ist, keinen Kündigungsgrund dar. So entschied es das LAG Düsseldorf. > lesen

27.02.2020 · Fachbeitrag aus Erbfolgebesteuerung · Nachfolgeplanung

Erbschaftsteuer optimieren durch postmortale Nutzung von Freibeträgen

Die effektive Nutzung der persönlichen Freibeträge gemäß § 16 ErbStG gehört zu den Grundüberlegungen in der Nachfolgeplanung. So werden frühzeitige Übertragungen von Vermögenswerten auf die nächste Generation zur effektiven Nutzung der Erneuerung des persönlichen Freibetrags im Zehnjahresturnus angestrengt. Gleiches gilt für Vermögensübertragungen auf möglichst viele Abkömmlinge unter Einschluss der Enkel- und Urenkelebene. Obwohl das Steuersparpotenzial enorm ist, wird der ...  > lesen

01.03.2017 · Fachbeitrag aus StiftungsBrief · Mustersatzungen (Teil 7)

Zweckverwirklichungsbeispiele

Dieser Beitrag der Reihe zur steuerlichen Mustersatzung setzt sich noch einmal mit der Zulässigkeit mehrerer Satzungszwecke auseinander. Anschließend wird die in der Praxis besonders problematische Handhabung des Buchnachweises in Form der Satzungsbestimmungen zur Verwirklichung des Stiftungszwecks dargestellt.  > lesen