logo logo
Meine Produkte: Bitte melden Sie sich an, um Ihre Produkte zu sehen. Anmelden
Menu Menu
MyIww MyIww
32959 Treffer für »13-48-2009-12-204-1«
Filtern nach Art
Filtern nach Branchen
Sortieren nach
12345

14.01.2019 · Fachbeitrag aus Aktuelles aus dem Steuer- und Wirtschaftsrecht · Abgabenrecht

Entlastung für Steuerpflichtige und
Versicherte ab 1.1.2019

Für Steuerpflichtige und Versicherte sind mit Beginn des neuen Jahres durch verschiedene gesetzgeberische Maßnahmen Entlastungen eingetreten. In AStW 01/2019 wurde bereits über die Regelungen im „Gesetz zur steuerlichen Entlastung der Familien sowie zur Anpassung weiterer steuer- licher Regelungen (Familienentlastungsgesetz – FamEntlastG)“ vom 29.11.2018 (BGBl 18, 2210) berichtet. Der folgende Beitrag ergänzt die Berichterstattung durch Einbeziehung der ab 1.1.2019 in Kraft getretenen ...  > lesen

15.01.2019 · Sonderausgaben aus SSP Steuern sparen professionell · Downloads · Alle Steuerzahler

Steueränderungen 2019: So wahren Sie den Überblick über alle neuen Gesetze

Familienentlastungsgesetz, Jahressteuergesetz 2018, Betriebsrentenstärkungsgesetz, Neuregelung der Auslandsreisekosten etc. Zum Jahresanfang 2019 sind eine ganze Reihe steuerlicher Regelungen neu geschaffen oder geändert worden. Die vorliegende Sonderausgabe von SSP verschafft Ihnen den Überblick.   > lesen

22.01.2019 · Nachricht aus Löhne und Gehälter professionell · Anhängige Verfahren

Offene Steuerverfahren zur Lohnsteuer kennen und für die Abrechnung nutzen

Beim BFH und BVerfG gibt es eine Vielzahl von Verfahren mit Bezug zur Lohnsteuer. Arbeitgeber tun gut daran, sich mit den anhängigen Verfahren vertraut zu machen. So können sie diese bei der Lohn- und Gehaltsabrechnung steuersparend nutzen bzw. die eigenen Arbeitnehmer über Steuerspar-Möglichkeiten informieren. > lesen

26.11.2018 · Fachbeitrag aus Chef easy · BFH und BVerfG | Anhängige Verfahren für Arbeitgeber

Nutzen Sie offene Gerichtsverfahren zu Steuerfragen, ohne Prozessrisiko einzugehen!

Beim BFH und BVerfG gibt es eine Vielzahl von Verfahren mit Bezug zur Lohnsteuer. Arbeitgeber tun gut daran, sich mit den anhängigen Verfahren vertraut zu machen. So können sie diese bei der Lohn- und Gehaltsabrechnung steuersparend nutzen.  > lesen

12.04.2019 · Downloads allgemein aus LGP Löhne und Gehälter professionell · Lohn und Gehalt · Lohnsteuer

Elterngeld: Aktuelle Richtlinien zum Bundeselterngeld- und Elternzeitgesetz

Die Elterngeldstellen bearbeiten den Elterngeldantrag nach den vom Familienministerium herausgegebenen Richtlinien. Die aktuellen Richtlinien nach Änderung des Elterngeldgesetzes zum 1. Januar 2015 finden Sie nachfolgend.  > lesen

10.07.2018 · Fachbeitrag aus Kanzleiführung professionell · Grundsätze ordnungsmäßiger Buchführung

BMF nimmt Stellung zu Kassensystemen und zu den Einzelaufzeichnungspflichten

Das BMF hat mit zwei Schreiben (BMF 29.5.18, IV A 4 - S 0316/13/10005 :054, Abruf-Nr. 201981 , BMF 19.6.18, IV A 4 - S 0316/13/10005 :053, Abruf-Nr. 201924 ) den AEAO im Hinblick auf die durch das Gesetz zum Schutz vor Manipulationen an digitalen Grundaufzeichnungen vom 22.12.16 (BGBl I 16, 3152) erfolgte Einführung einer Kassen-Nachschau (§ 146b AO) und die Änderungen des § 146 Abs. 1 AO (Verpflichtung zur Einzelaufzeichnung), ergänzt. Zielsetzung der gesetzlichen Neuregelungen bei ...  > lesen

24.04.2018 · Fachbeitrag aus Praxis Freiberufler-Beratung · Lohnsteuer

Zuflusszeitpunkt bei vergünstigter Nutzung von Fitnessstudios

Ein geldwerter Vorteil für die Möglichkeit der vergünstigten Nutzung eines Fitnessstudios kann dem Arbeitnehmer monatlich zufließen, auch wenn der Arbeitgeber einen langfristigen Vertrag mit dem Fitness-Studio schließt (FG Niedersachsen 13.3.18, 14 K 204/16, Rev. möglich).  > lesen

15.02.2018 · Fachbeitrag aus Praxis Steuerstrafrecht · Haftung

Die Frage ist: Sind Steuerforderungen unanfechtbar, die in der Insolvenztabelle eingetragen sind?

Die Rechtsprechung zur Frage, ob Steuerforderungen unanfechtbar sind, die in der Insolvenztabelle eingetragen sind, ist uneinheitlich. Es sind mehrere Verfahren sind beim BFH anhängig: Nun hat das FG Köln erneut vorgelegt. Im Streitfall haftete der frühere Geschäftsführer für die Steuerverbindlichkeiten, weil weder er noch der zuständige Insolvenzverwalter der Steuerfestsetzung bzw. der Anmeldung zur Insolvenztabelle wirksam widersprochen hatten.  > lesen

18.01.2018 · Fachbeitrag aus Praxis Freiberufler-Beratung · Außenprüfung bei Heilberuflern

Die EDV des Arztes als Prüfungsschwerpunkt

Durch die Einführung des Datenzugriffs der Finanzverwaltung auf die Buchführungssysteme wurde u. a. auch der Datenzugriff auf die vorgelagerten Systeme zulässig (§ 147 Abs. 6 AO). Damit hat die Außenprüfung einen zusätzlichen Schwerpunkt erhalten. Der Beitrag beschreibt das Vorgehen des Prüfers und geht vor allem auf die Kollision mit der Verschwiegenheitspflicht des zu prüfenden Heilberuflers ein.  > lesen

04.12.2019 · Fachbeitrag aus Forderungsmanagement professionell · Schuldnertaktik

Widerspruch zu erwarten: Zweckmäßigkeit oder Erforderlichkeit des Mahnverfahrens infrage gestellt?

Im Forderungseinzug sind oft Eskalationen erforderlich, um das Zahlungsverhalten der Schuldner zu ändern. Gewiefte Schuldner wiederum versuchen, dem Gläubiger zu verdeutlichen, dass er seine Forderung nur schwer wird durchsetzen können, um so einen Nachlass auszuhandeln. Sie kündigen z. B. einen Widerspruch im gerichtlichen Mahnverfahren an und meinen, dass dieses dann nicht mehr notwendig sei, mithin die Kosten nicht erstattungsfähig seien. Der Gläubiger könne dann nur klagen. Das werde ... > lesen

24.10.2017 · Fachbeitrag aus Abrechnung aktuell · ABC der Abrechnung

„T“ – Tiefsitzender Fremdkörper

Durch die Pauschalierung des EBM ist man es im Praxisalltag nicht mehr gewohnt, Einzelleistungen abzurechnen. Dadurch wird jedoch insbesondere in der Privatabrechnung viel Honorar vergeben. Bei der Entfernung von Fremdkörpern ist solch eine „Abrechnungsfalle“ versteckt. Während man nämlich im EBM für die Entfernung von Fremdkörpern nach einer eigenen Gebührenordnungsposition (GOP) schon etwas suchen muss (man findet die Fremdkörperentfernung als einen der obligaten Leistungsinhalte ...  > lesen

21.08.2017 · Fachbeitrag aus Praxis Freiberufler-Beratung · Außenprüfung bei Heilberuflern

Die Prüfungsanordnung und ihre Rechtsfolgen

Der Umfang einer Außenprüfung wird in einer Prüfungsanordnung (§ 196 AO) mit Rechtsbehelfsbelehrung bestimmt. Sie ist ein Verwaltungsakt mit Schriftformerfordernis. Die Prüfungsanordnung ist wegen ihrer Rechtsfolgen für den Heilberufler von zentraler Bedeutung, wie in diesem Beitrag an vielen Beispielen und mit zahlreichen Praxishinweisen dargelegt wird.  > lesen

21.08.2017 · Fachbeitrag aus Praxis Freiberufler-Beratung · Außenprüfung bei Heilberuflern

Die EDV des Arztes als Prüfungsschwerpunkt

Durch die Einführung des Datenzugriffs der Finanzverwaltung auf die Buchführungssysteme wurde u.a. auch der Datenzugriff auf die vorgelagerten Systeme zulässig (§ 147 Abs. 6 AO). Damit hat die Außenprüfung einen zusätzlichen Schwerpunkt erhalten. Der Beitrag beschreibt das Vorgehen des Prüfers und geht vor allem auf die Kollision mit der Verschwiegenheitspflicht des zu prüfenden Heilberuflers ein.  > lesen

06.05.2015 · Fachbeitrag aus Erbfolgebesteuerung · Nießbrauchsrecht

Vorzeitiger unentgeltlicher Verzicht
auf ein Nießbrauchsrecht

Die Schenkung von Gesellschaftsanteilen oder Immobilien unter Nießbrauchsvorbehalt war schon nach der vor 2009 maßgeblichen Rechtslage eine beliebte Gestaltung und ist seit 2009 aufgrund der durch das ErbStRG geänderten Rechtslage noch interessanter geworden. Sowohl nach alter als auch nach neuer Rechtslage relativieren sich die steuerlichen Vorteile aber erheblich, wenn zu einem späteren Zeitpunkt auf das Nießbrauchsrecht unentgeltlich verzichtet wird. Der BFH hat allerdings einen ... > lesen

21.01.2019 · Fachbeitrag aus Praxis Freiberufler-Beratung · Steuergesetzgebung 2018/2019

Wichtige Neuregelungen und geplante
Änderungen aus Sicht der Freiberufler-Beratung

Bereits zum 1.1.19 sind das Familienentlastungsgesetz und das Gesetz zur Vermeidung von Umsatzsteuerausfällen beim Handel mit Waren im Internet und zur Änderung weiterer steuerlicher Vorschriften (vormals: Jahressteuergesetz 2018) in Kraft getreten. Für 2019 ist damit zu rechnen, dass die Anzeigepflicht für Steuergestaltungen und das Gesetz zur Förderung des Mietwohnungsneubaus kommen werden. Der Beitrag geht auf die wichtigsten Neuregelungen ein.  > lesen

12345