logo logo
Meine Produkte: Bitte melden Sie sich an, um Ihre Produkte zu sehen. Anmelden
Menu Menu
MyIww MyIww

„Ihr Wissens-Update für
mehr Ertrag
im Unfallschadensgeschäft!“

Joachim Otting, Rechtsanwalt

Referenten-Portrait

IWW-Webinare Unfallregulierung

Professionelles Schadenmanagement

Immer wieder kürzen Versicherer Ersatzansprüche, halten Geschädigte hin oder stellen falsche Behauptungen auf. Rechtsanwalt Joachim Otting zeigt Ihnen, wie Sie sich dagegen wehren – mit schlagkräftigen Argumenten und vielen Erfolgsbeispielen aus der täglichen Regulierungspraxis. 2 Stunden pro Quartal am PC reichen, und Ihr Wissen im professionellen Unfallschadenmanagement ist auf dem neusten Stand.

Wissen in Serie

Sie möchten die Nase vorn behalten und immer auf dem neuesten Stand sein? Dann buchen Sie am besten gleich die Webinar-Reihe (4 Termine in 12 Monaten). Ihre Vorteile: Sie müssen sich um nichts kümmern und sparen über 80,00 € pro Jahr gegenüber der Einzelbuchung!

396,00 € zzgl. USt.

Weiter zum Abo

Sind Sie an einem Termin verhindert? Kein Problem, Sie erhalten nach jedem Webinar eine Video-Aufzeichnung.

Termine

Q2/2019

am 12.04.2019 · 13:00 — 15:00 Uhr
Joachim Otting

Themen

Stand, 15.01.2019
  • Reparaturkosten: Wenn der Versicherer behauptet: „Austauschteil hätte genügt“
  • Reparaturkosten: Probefahrt oder Speicherauslesen und die These „Das darf nix kosten, das fällt in die Gemeinkosten.“
  • Verbringungskosten: Werkstatt muss keine Fremdrechnungen vorlegen
  • Fiktive Abrechnung: Unrepariert in Zahlung genommen – Stundenverrechnungssätze und Nebenpositionen fiktiv

Q3/2019

am 12.07.2019 · 13:00 — 15:00 Uhr
Joachim Otting

Q4/2019

am 11.10.2019 · 13:00 — 15:00 Uhr
Joachim Otting

Q1/2020

am 10.01.2020 · 13:00 — 15:00 Uhr
Joachim Otting

Aufzeichnungen

Q1/2019

vom 11.01.2019
Joachim Otting

120,00 €
zzgl. USt.

Jetzt ansehen

Themen

Stand 23.11.2018
  • Fiktive Abrechnung: Das LG Darmstadt hat deren Ende ausgerufen – was ist davon zu halten?
  • Fiktive Abrechnung: Verweis auf Werkstatt jenseits der Landesgrenze?
  • Reparaturkosten: BGH-Urteil zu Stundenverrechnungssätzen bei fiktiver Abrechnung
  • Reparaturkosten: BGH-Urteil zu UPE-Aufschlagen bei fiktiver Abrechnung
  • Reparaturkosten: mit werkvertraglicher Regelkonformität in die Regresssicherheit
  • Reparaturkosten: Regress gegen Werkstatt inhaltlich gescheitert
  • Reparaturkosten: Reparatur nach Gutachten - es kommt nicht auf bezahlt an
  • Reparaturkosten: Kleinteilpauschale zur Aufwandsvermeidung erstattungspflichtig
  • Abschleppkosten: Versicherer möchte Rechnung sehen
  • Zulassungskosten: Anmeldekosten bei Wiederbeschaffung nach Totalschaden
  • Mietwagen: Eigenersparnis, auch wenn eine Klasse kleiner nicht möglich ist
  • Mietwagen: Nutzungsausfall als Antwort auf Mietwagendiskussionen
  • Ausfallschaden: Versicherer muss Reparaturablaufplan konkret bestreiten
  • Versicherungsrecht: Rote Kennzeichen - Entziehung ist bei Missbrauch ein „Muss“
  • Vollkasko/Teilkasko: Kasko - individuelles für Stundenverrechnungssätze und Glasschäden bei fiktiver Abrechnung

Q4/2018

vom 12.10.2018
Joachim Otting

120,00 €
zzgl. USt.

Jetzt ansehen

Themen

Stand 28.08.2018
  • Restwert: Kühne Thesen eines Versicherers zum Restwert
  • Restwert: Nochmal: Fuhrparkprofi, Restwert und örtlicher Markt
  • Reparaturkosten: Werkstatt darf sich auf das Schadengutachten verlassen
  • Reparaturkosten: Auf Gutachten ist trotz Gegengutachten Verlass
  • Reparaturkosten: Versicherer fordert auf, Werkstattrechnung nicht voll zu bezahlen
  • Reparaturkosten: Wenn keine Originalteile mehr verfügbar sind
  • Reparaturkosten: Nachweis der Vorschadenreparatur mit alter Reparaturrechnung
  • Fiktive Abrechnung: Schadengutachten versus pauschale Behauptungen
  • Schadenabwicklung: Neuwertentschädigung auch für Tageszulassung
  • Wertminderung: Vom Versicherer bestelltes Gutachten und Wertminderung
  • Gutachten: Vom Schädiger veranlasstes Gutachten weniger verlässlich
  • Gutachten: Keine Preisvorgabe für die Erstattung der Gutachtenkosten
  • Ausfallschaden: 3 bzw. 6 Wochen Wartezeit bei Zulassungsstelle
  • Mietwagen: Spezielles Fahrzeug nicht pauschal nach Mietwagengruppe
  • Mietwagen: Anmietung bei Werkstatt, weil nächster Vermieter 50 km entfernt
  • Mietwagen: Geschädigte Kundin konnte schon vor Unfall nicht selbst fahren
  • Haftpflicht/Kasko: Quotenschäden falsch gedacht – besser: richtig gemacht!

Q3/2018

vom 13.07.2018
Joachim Otting

120,00 €
zzgl. USt.

Jetzt ansehen

Themen

Stand: 30.05.2018
  • Reparaturkosten: das Risiko bei außerhalb der Geschäftsräume geschlossenen Verträgen minimieren
  • Reparaturkosten: Bergeschaden beim Abschleppen nach Unfall
  • Reparaturkosten/Gutachten: Regress des Versicherers gegen Werkstatt gescheitert
  • Schadenabwicklung: Kosten für Verkehrssicherheitsprüfung erstattungsfähig
  • Wiederbeschaffungswert: Ist der Wiederbeschaffungswert am lokalen Markt zu ermitteln?
  • Entsorgungskosten: Keine Erstattung für Entsorgung eines verunfallten Fahrzeugs?
  • Kasko: Einkaufsrechnung bei Glasschaden muss nicht offengelegt werden
  • Gutachten: Erstattung der Gutachtenkosten trotz zugesagter Übernahme der Reparaturkosten
  • Sachverständigenhonorar: Gutachten nach beanstandetem Kostenvoranschlag
  • Sachverständigenhonorar: Zeitaufwand für Fahrzeit des Schadengutachters
  • Standgeld: Aufbewahrung des Unfallfahrzeugs beim Gutachter
  • Ausfallschaden: Nutzungsausfallentschädigung für Motorrad
  • Ausfallschaden: Neufahrzeug schon vor Unfall bestellt – 148 Tage Nutzungsausfall
  • Ausfallschaden: 9 Ausfalltage mehr wegen Nachbesserung des Gutachtens
  • Mietwagen: Fraunhofer und ein Richter, der mitgedacht hat
  • Mietwagen: Zu lange mit der gerichtlichen Durchsetzung des Erstattungsanspruchs für Mietwagen gewartet?
  • 130-Prozent-Grenze: Neue Unruhe zu erwarten - OLG Hamm bezieht Mietwagenkosten in 130-Prozent-Grenze ein

    Q2/2018

    vom 06.04.2018
    Joachim Otting

    Kostenlos

    Jetzt ansehen

    Themen

    Stand: 27.03.2018

    • Reparaturkosten: Wenn Schadensteuerung richtig in die Hose geht
    • Reparaturkosten: Reparatur gemäß Gutachten gilt nicht nur bei bezahlter Rechnung
    • Reparaturkosten: keine Pflicht zur Offenlegung von Fremdrechnungen
    • Reparaturkosten: Reparatur gemäß Gutachten und Gegen-„Gutachten“
    • 130-Prozent-Grenze: Reparatur mit Originalersatzteilen oder nicht?
    • Restwert: Auch bei Fuhrparkprofi: Restwertermittlung am örtlichen Markt
    • Abschleppkosten: Abschlepper via GDV bestellt – Versicherer beanstandet den Preis dennoch
    • Schadenminderungspflicht: Geschädigter muss nicht den billigsten Weg wählen
    • Reinigungskosten: Kosten für Entfernung von Reparaturschmutz sind zu erstatten
    • Verräterischer Prüfbericht: Standgeld für bis zu 14 Tagen ist okay
    • Gutachten: Der Ermessensspielraum des Schadengutachters schützt ihn in der Regel vor einer Haftung
    • Wertminderung: Wertminderung auch bei fiktiver Abrechnung
    • Schadenabwicklung: Überführungskosten für auswärts gekauftes Ersatzfahrzeug
    • Ausfallschaden: der mittellose Geschädigte und der Ersatzkauf
    • Mietwagen: Reparatur fertig während beruflicher Abwesenheit
    • Mietwagen: Geschädigter hat kein Geld – 73 Tage Mietwagen
    • Mietwagen: Abermals: Nicht als Mietwagen zugelassen birgt ein hohes Risiko
    • Haftpflicht: Sturmschaden kann Haftpflichtschaden sein

      Referenten

      Joachim Otting

      Rechtsanwalt mit Spezialisierung auf Unfallschaden- und Autokaufrecht

      Seminarreferent und Lehrbeauftragter an der Hochschule Nürtingen-Geislingen, Fachbereich Automobilwirtschaft, Schriftleiter von UE Unfallregulierung effektiv, Schadenexperte und Ausbilder im Bereich FA Verkehrsrecht

      Referent

      Teilnehmer

      Abschleppunternehmer, Autovermieter, Fachanwälte für Verkehrsrecht, Fuhrparkverantwortliche, Kfz-Sachverständige, Rechtsanwälte, Serviceleiter in Kfz-Betrieben

      Ihre Vorteile bei den IWW-Webinaren

      • Regelmäßiges Wissens-Update einmal im Quartal (Einstieg jederzeit).
      • Durch die Teilnahme an einzelnen Webinaren wählen Sie Ihre Themen gezielt aus.
      • Mit der Entscheidung für eine Webinar-Reihe sparen Sie über 80,00 € pro Jahr.
      • Kommunikation zwischen Teilnehmern und Referenten akustisch und per Chat.
      • Sie sparen Zeit und Geld, denn Reiseaufwand und -kosten entfallen.
      Zu den FAQs