logo logo
Meine Produkte: Bitte melden Sie sich an, um Ihre Produkte zu sehen. Anmelden
Menu Menu
MyIww MyIww
Jetzt testen

·Fachbeitrag ·130 Prozent-Grenze

130 Prozent mit Gebrauchtteilen möglich

| Auch das LG Konstanz ist nun der Meinung, dass mit Neuteilen kalkulierte über 130 Prozent vom WBW liegende prognostizierte Reparaturkosten mittels Einsatz gebrauchter Teile unter die 130-Prozent-Grenze gezogen werden können. Die Voraussetzung dafür ist, dass die Reparatur am Ende vollständig und fachgerecht ist. |

 

Das LG Konstanz hat sich wie schon zuvor das LG Stuttgart (siehe UE 8/2012, Seite 14) zur Begründung seiner Auffassung auf die BGH-Entscheidung gestützt, die den Einsatz gebrauchter Teile im Grundsatz gebilligt hat (BGH, Urteil vom 14.12.2012, Az. VI ZR 231/09; Abruf-Nr. 110203). Anders als das LG Stuttgart hat das LG Konstanz (Urteil vom 23.3.2012, Az. 11 S 112/11; Abruf-Nr. 130080) keine Bedenken dagegen, dass der Schadengutachter bereits mit den Gebrauchtteilen kalkuliert hat. Das ist auch richtig so.

 

PRAXISHINWEIS | Die einzelnen Textbausteine zum Thema „130-Prozent-Grenze und Gebrauchtteile“ haben wir im neuen Textbaustein 339 zusammengefasst und aktualisiert. Beachten Sie, dass die Variante „130-Prozent-Gutachten mit Gebrauchtteilen ist richtig“ zur Verwendung durch den Schadengutachter vorgesehen ist.

Weiterführende Hinweise

  • Textbaustein 339: 130-Prozent-Grenze und Gebrauchtteile
Quelle: Ausgabe 02 / 2013 | Seite 1 | ID 37443500