logo logo
Meine Produkte: Bitte melden Sie sich an, um Ihre Produkte zu sehen. Anmelden
Menu Menu
MyIww MyIww
37909 Treffer für »13-75-2011-1-9-1«
Filtern nach Art
Filtern nach Branchen
Sortieren nach

23.11.2018 · Fachbeitrag aus Apotheke heute · Arzneiverordnungsreport 2018

Arzneimittelberichterstattung 2017/2018: aktuelle Daten, Kosten, Trends und Kommentare

Der 1985 zum ersten Mal veröffentlichte Arzneiverordnungsreport (AVR) hat sich in den zurückliegenden über 30 Jahren zu einem Standardwerk der Analyse von Arzneimittelverordnungen zulasten der gesetzlichen Krankenkassen entwickelt. AH gibt einen Überblick über ausgewählte statistische Daten, die für jeden Apothekenleiter im Rahmen von betriebswirtschaftlichen Analysen von Nutzen sein können.  > lesen

14.11.2018 · Downloads allgemein aus CE Chef easy · Soziales/Lohn & Gehalt · Mutterschutz

Richtlinie 2006/54: Chancengleichheit und Gleichbehandlung für Frauen

Die Richtlinie 2006/54 sorgt für eine Beweislastumkehr bei Diskriminierung von Schwangeren, stillenden Müttern und Wöchnerinnen. Darin heißt es: Die Schlechterstellung einer schwangeren oder in Mutterschaft befindlichen Frau stellt eine unmittelbare Diskriminierung aufgrund des Geschlechts dar. Und weiter: Der Erlass soll sicherstellen, "dass Gleichbehandlung wirksam durchgesetzt werden kann". Die Richtlinie beinhaltet daher Bestimmungen, die "sicherstellen, dass die Beweislast ... auf die beklagte Partei verlagert wird, wenn der Anschein einer Diskriminierung besteht".  > lesen

24.10.2018 · Download aus ASR Auto Steuern Recht · Autokaufrecht · Kfz-Verkauf

Sonderausgabe: Rücktritt vom Kfz-Kauf: So holen Sie bei der Nutzungsentschädigung das Optimum heraus!

Jede Rückabwicklung eines Kfz-Kaufvertrags ist mit einem Verlust für Ihr Autohaus verbunden. Halten Sie diesen Verlust mittels der Nutzungsentschädigung so gering wie möglich. Egal, wieviel Ihr Kunde mit dem Fahrzeug gefahren ist, es lohnt sich, bei der Nutzungsentschädigung mit spitzem Bleistift zu rechnen. In der Sonderausgabe erfahren Sie, wie Sie vorgehen und worauf Sie dabei achten sollten. Eine Übersicht mit der Gesamtlaufleistung von über 100 Modellen und ein Rechen-Tool im Internet helfen Ihnen dabei.  > lesen

13.11.2018 · Fachbeitrag aus Aktuelles aus dem Steuer- und Wirtschaftsrecht · Arbeitsrecht

BVerfG bestätigt das Verbot mehrfach sachgrundloser Befristung von Arbeitsverträgen

Der Erste Senat des BVerfG hat mit Beschluss vom 6.6.2018 (1 BvL 7/14, 1 BvR 1375/14) entschieden, dass die mehrfache sachgrundlose Befristung von Arbeitsverträgen bei demselben Arbeitgeber unzulässig ist. Nach der Regelung in § 14 Abs. 2 S. 2 des Gesetzes über Teilzeitarbeit und befristete Arbeitsverträge (Teilzeit- und Befristungsgesetz – TzBfG) sind sachgrundlose Befristungen zwischen denselben Vertragsparteien auf die erstmalige Begründung eines Arbeitsverhältnisses beschränkt.  > lesen

18.10.2018 · Sonderausgaben aus SSP Steuern sparen professionell · Downloads · Unternehmer

Sonderausgabe Betriebsprüfung im Lebensmitteleinzelhandel

Mit den neuen Regelungen zur Kassenprüfung und -nachschau hat der Betriebsprüfer Instrumente an der Hand, die Ihnen buchstäblich weh tun können. Diese Sonderausgabe hat deshalb das Ziel, den Lebensmitteleinzelhandel auf Augenhöhe mit dem Finanzamt zu bringen. Denn Ihr Business ist ganz besonders ins Visier der Prüfer gerückt.   > lesen

09.08.2018 · Download aus CE Chef easy · Soziales/Lohn & Gehalt · Sozialversicherung

Meldeverfahren zur Sozialversicherung: Rundschreiben der Sozialversicherungsträger

Mit dem Gemeinsamen Rundschreiben„Meldeverfahren zur Sozialversicherung“ in der Fassung vom 28.02.2018 erhalten Sie einen vollständigen Überblick über Meldeverfahren, Meldedaten und orgnungsgemäße Entgeltabrechnung etc. Das 75-Seiten-Werk entstand unter Federführung des GKV-Verbands, des Rentenversicherungsträgers Bund, des Arbeitsamts, der gesetzlichen Unfallversicherung und weiteren Versicherungsträgern. > lesen

24.09.2018 · Sonderausgaben aus VE Vollstreckung effektiv · Downloads · Immobiliarvollstreckung

Teilungsversteigerung: Taktik, Beispiele und Musterformulierungen

Angesichts vermehrter Ehescheidungen und Erbauseinandersetzungen steigt die Anzahl der gerichtlichen Teilungsversteigerungen stetig. Es ist ein regelrechter „Boom“ zu verzeichnen. Doch das Verfahren ist schwierig – auch für Rechtsanwälte. Es lauert ein großes Haftungsrisiko, zumal die Streitwerte meist beträchtlich sind. Vielfach ist unbekannt, wie man Einfluss auf das Verfahren nehmen kann und damit den entscheidenden Vorteil gegenüber anderen beteiligten erhält. Hinzu kommen „Rechtsirrtümer“, denen selbst erfahrene Anwälte unterliegen können. Die Sonderausgabe hilft, alles richtig zu machen.  > lesen

22.08.2018 · Download aus SSP Steuern sparen professionell · Downloads · Alle Steuerzahler

Kindbedingte Steuerbegünstigungen: So schöpfen Eltern alle Möglichkeiten aus

Für Steuerzahler mit Kindern gibt es viele Steuervergünstigungen. Viele – aber bei weitem nicht alle – hängen am Kindergeld. Die Liste ist umfangreich und durch Rechtsprechung und Gesetzgebung immer in Bewegung. Das macht es für Eltern schier unmöglich, alle Gestaltungsmöglichkeiten zu nutzen. Die vorliegende Sonderausgabe soll das ändern.  > lesen

06.08.2018 · Sonderausgaben aus BBP Betriebswirtschaft im Blickpunkt · Downloads · Unternehmensberatung

Betriebswirtschaftliche Beratung durch den StB

 > lesen

29.10.2018 · Download aus WVV Wirtschaftsdienst Versicherungsvertreter · Einnahmen · Provision

Sonderausgabe: Provision des Versicherungsvertreters - Das sind die wichtigsten Spielregeln

> lesen

18.09.2018 · Sonderausgaben aus FMP Forderungsmanagement professionell · Downloads · Forderungsrecht

7 exklusive FMP-Musterformulierungen

Insbesondere im Forderungsmanagement kommt es darauf an, Worten Taten folgen zu lassen. So ist es zum Beispiel nicht nur wichtig, zu wissen, womit man Forderungen am besten sichert, wann und wo Druck auf den Schuldner ausgeübt werden sollte oder welche Ansprüche man durchsetzen kann. Von eminenter Bedeutung ist auch die Kenntnis, wie dies geschehen muss. Musterformulierungen können hier helfen, Zeit zu sparen und Fehler zu vermeiden. Nach einer jüngeren BGH-Entscheidung besteht z. B. in der Praxis Unsicherheit darüber, ob, und wenn ja, wie dem Schuldner mit einer SCHUFA-Einmeldung „gedroht“ werden darf. Hier befürchten Gläubiger immer wieder, sich strafrechtlich angreifbar zu machen, und verzichten auf dieses bewährte taktische Mittel. Viele Rechtsanwälte bzw. Inkassodienstleister müssen zudem gegen russisch- oder türkischsprachige Schuldner vorgehen. Ob diese ein deutschsprachig verfasstes Mahnschreiben immer richtig einordnen und verstehen können, ist fraglich. Dies kann zu erheblichen Zeitverlusten beim Forderungsmanagement führen. Die Sonderausgabe mit ihren Musterformulierungen beseitigt all diese Unsicherheiten.  > lesen

17.07.2020 · Fachbeitrag aus Anwalt und Kanzlei · Coronakrise

Auswirkungen der Umsatzsteuersenkung
zum 1.7.20 (Teil 1): Teilleistungen und Fälligkeit

Die Bundesregierung hat zur Konjunkturbelebung beschlossen, die Mehrwertsteuer befristet vom 1.7. bis zum 31.12.20 zu senken: Beim Regelsteuersatz gelten für alle bis zum 30.6.20 ausgeführten Umsätze 19 Prozent USt weiter; für alle vom 1.7.20 bis 31.12.20 ausgeführten Leistungen gilt ein Regelsteuersatz von 16 Prozent und ab dem 1.1.21 soll wieder der (alte) Regelsteuersatz gelten. Beim ermäßigten Steuersatz (§ 12 Abs. 2 UStG) gelten für alle bis zum 30.6.20 ausgeführten Umsätze 7 ... > lesen

30.09.2020 · Fachbeitrag aus Praxis Internationale Steuerberatung · Einkommensteuer

Werbungskostenabzug bei Auslandspromotion eines Steuerberaters

Auch ein im Ausland erworbener universitärer Titel kann ausschließlich beruflich veranlasst sein, weil er objektiv geeignet ist, das berufliche Fortkommen zu begünstigen. Die Kosten einer Promotionsvermittlung sind hingegen nicht abziehbar – so das FG München (17.4.18, 12 K 1400/15).  > lesen

30.09.2020 · Fachbeitrag aus Praxis Internationale Steuerberatung · US-Steuerrecht

Ausgewählte Praxisbeispiele zur Relevanz der US-Steuervorschriften für deutsche Konzerne

Durch die Trumpsche Steuerreform des Jahres 2018 hat sich die Komplexität der US-amerikanischen Steuervorschriften nochmals merklich erhöht. Es zeigt sich nicht zuletzt durch die in Deutschland geplante Einführung allgemeiner Anti-Hybrid-Vorschriften (§ 4k EStG-E) sowie durch die jüngeren Entwicklungen auf OECD-Ebene (Stichwort „GloBE“), dass die Interdependenzen der einzelnen Steuersysteme zunehmen. Anhand ausgewählter Praxisbeispiele wird in diesem Beitrag aufgezeigt, wie ...  > lesen

20.09.2020 · Fachbeitrag aus RVG professionell · Konjunkturpaket in der Coronakrise

Umsatzsteuer in Zwangsvollstreckungssachen

Probleme bereitet derzeit die Feststellung des korrekten Umsatzsteuersatzes in Vollstreckungstätigkeiten. Denn hier werden häufig mehrere Vollstreckungen hintereinandergeschaltet und zwischen Vollstreckungsauftrag und Erledigung vergeht Zeit. Insofern ist genau hinzuschauen, ob der für den Zeitraum vom 1.7.20 bis zum 31.12.20 gesenkte Umsatzsteuersatz oder der volle Umsatzsteuersatz anzusetzen ist (zu den Auswirkungen der befristeten Umsatzsteuersenkung in zivilrechtlichen und ... > lesen