Praxiswissen auf den Punkt gebracht.
logo
  • Meine Produkte
    Bitte melden Sie sich an, um Ihre Produkte zu sehen.
Menu Menu
MyIww MyIww
15205 Treffer für »13-48-2007-1-1-2«
Filtern nach Art
Filtern nach Branchen
Sortieren nach

27.09.2019 · Fachbeitrag aus Praxis Internationale Steuerberatung · Jubiläumsbeitrag

20 Jahre PIStB: Was hat sich in den beiden letzten Dekaden im IStR getan?

Am 1.10.99 erschien die Erstausgabe der PIStB. Mittlerweile sind 20 Jahre vergangen. Eine solche Zeitspanne bedeutet in nahezu allen Lebensbereichen einen enormen dynamischen Wandel – dies gilt natürlich auch im Steuerrecht. Das Jubiläum im Herbst 2019 bietet Anlass für einen Streifzug durch zwei Dekaden Steuergeschichte. Einer der Mitherausgeber, der von Beginn an dabei war, erinnert sich. > lesen

18.05.2021 · Fachbeitrag aus Praxis Freiberufler-Beratung · MVZ/Ambulante Versorgung

Rechtsrahmen der MVZ weiter unter Druck – BMG lässt Entwicklungsoptionen prüfen

Bereits im Winter 2019/20 hat das Bundesgesundheitsministerium (BMG) ein Rechtsgutachten in Auftrag gegeben, mit dem „Stand und Weiterentwicklung der gesetzlichen Regelungen zu medizinischen Versorgungszentren“ beschrieben und die künftige Rolle der MVZ im Versorgungsgeschehen kritisch diskutiert werden sollte. Das Ergebnis des aus zwei Juristen und einer Gesundheitsökonomin bestehenden Autorentrios wurde Weihnachten 2020 veröffentlicht und setzt durch seine sachliche Ausführlichkeit ...  > lesen

15.08.2019 · Sonderausgaben aus KP Kanzleiführung professionell · Downloads · Kanzleiführung

Honorarmanagement – in drei Schritten zu Ihrem Geld: Optimale Prozesse in der Steuerkanzlei

Die Sonderausgabe beleuchtet drei Prozesse im Honorarmanagement. (1) Die Forderungsentstehung ist bei der Steuerberatung als einer komplexen Dienstleistung komplizierter als beispielsweise bei einer Autoreparatur. Wer bei der Entstehung/Einforderbarkeit Fehler macht, riskiert den Honoraranspruch zu verlieren. (2) Darüber hinaus ist es empfehlenswert, das Honorar so früh wie möglich abzusichern. Die entsprechenden Sicherungsinstrumente (Vorschuss, Einzugsermächtigung etc.) haben jedoch alle ihre spezifischen Vor- und Nachteile – nicht nur rechtlich, sondern auch wie sie beim Mandanten ankommen. (3) Schließlich ist im Honorarmanagement auch die Durchsetzung wichtig. Auch wenn man eine rechtlich einwandfreie und fällige Forderung hat, heißt das noch lange nicht, dass man sein Geld auch bekommt. Auch hier gibt es Möglichkeiten, sich das Leben einfacher zu machen.  > lesen

18.03.2021 · Fachbeitrag aus Praxis Freiberufler-Beratung · Lohnsteuer

Wenn die Kanzlei die Beiträge zur Berufshaftpflicht zahlt

Oft übernehmen Arbeitgeber von Freiberuflern die Beiträge zur Haftpflichtversicherung oder die Mitarbeiter sind über den Arbeitgeber mitversichert. Die Frage ist dann, inwieweit lohnsteuerpflichtiger Arbeitslohn oder aber ein überwiegend eigenbetriebliches Interesse des Arbeitgebers vorliegt. Die Frage stellt sich gleichermaßen bei der Übernahme von Kammerbeiträgen und Mitgliedsbeiträgen für Berufsverbände. Der BFH hat soeben zwei Entscheidungen zur Kostenübernahme in ...  > lesen

02.03.2021 · Fachbeitrag aus VereinsBrief · Liquidität/Insolvenz

Die Corona-Pandemie und die Insolvenzgefahr für Vereine: Das müssen Vorstände veranlassen

Nicht nur die Gastronomie leidet unter den Auswirkungen der Corona-Pandemie. Auch Vereine und gemeinnützige Einrichtungen sind betroffen. Mitgliederschwund, das Ausbleiben von Spenden, das Verbot der Durchführung von Veranstaltungen. Das alles mindert die finanzielle Ausstattung und kann zu einer bedrohlichen Lage führen, in der sich Vereinsvorstände auch mit der Frage der Insolvenz auseinandersetzen sollten. VB zeigt Ihnen in diesem Beitrag, was worauf Sie achten müssen und welche ...  > lesen

27.06.2019 · Fachbeitrag aus Praxis Internationale Steuerberatung · Grenzüberschreitende Verlustverrechnung

Abzugsfähigkeit finaler Verluste einer
aufgegebenen EU-Betriebsstätte

Sog. „finale Verluste“ einer ausländischen EU-Betriebsstätte können durch den unbeschränkt Steuerpflichtigen im Inland für Zwecke der Körperschaftsteuer und Gewerbesteuer berücksichtigt werden. Dies gilt nach Auffassung des Hessischen FG (4.9.18, 4 K 385/17, Revision beim BFH unter I R 32/18) auch nach der sog. „Timac Agro“-Entscheidung (EuGH 17.12.15, C-388/14, „Timac Agro Deutschland“, PIStB 17, 243). > lesen

10.05.2019 · Sonderausgaben aus AAA Abrechnung aktuell · Downloads · Praxisfälle

Kompendium ABC der Abrechnung – 26 typische Praxisfälle

Das Kompendium ABC der Abrechnung zeigt anhand von 26 typischen Fällen aus der hausärztlichen Praxis (von „A“ wie „Amyotrophe Lateralsklerose“ bis „Z“ wie „Zeckenbiss“) auf über 100 Seiten, wie Sie vollständig und korrekt nach EBM und GOÄ abrechnen. Zu jedem Praxisfall finden Sie Übersichten der abrechenbaren EBM- und GOÄ-Ziffern sowie den entsprechenden ICD-10-Baum für die Codierung.  > lesen

22.05.2019 · Fachbeitrag aus Chef easy · Generationengerechtigkeit?

Rentenreformer geben Gas: 2021 kommt die Grundrente – bezahlt mit Steuergeldern (!)

Die Bundesregierung gibt bei Rentenreformen Gas – als gäbe es kein Morgen. Nach drei Reformen wird seit Jahresbeginn mit dem RV-Leistungsverbesserungs- und -stabilisierungsgesetz kräftig in die Schatulle der Steuerzahler gegriffen. Generationengerechtigkeit geht anders! Und schon kommt der nächste Ausgabenbrocken: Die Grundrente – finanziert natürlich mit Steuergeldern. Doch die Prognosen haben sich gedreht: Nach 2025 sieht es sehr düster aus. Das Problem: Es fehlt an Nachhaltigkeit. > lesen

17.05.2019 · Sonderausgaben aus VB VereinsBrief · Downloads · Steuern und Finanzen

Sonderausgabe: Steuererklärung 2018 im Verein

Die Steuererklärung im Verein ist eine besondere Herausforderung. Und das nicht nur, weil darin alle Besonderheiten gemeinnütziger Einrichtungen kulminieren. Hinzukommt vor allem, dass Sie mit neuen ELSTER-Formularen arbeiten und sich mit einem völlig neuen Eingabeprozess auseinandersetzen müssen. Weil ELSTER Sie dabei weitgehend allein lässt, liefert Ihnen diese Sonderausgabe eine Ausfüllanleitung, mit der Sie alle Klippen umschiffen.  > lesen

15.05.2019 · Sonderausgaben aus SSP Steuern sparen professionell · Downloads · Alle Steuerzahler

Sonderausgabe: Die besten Steuertipps für Rentner und Pensionäre

Immer mehr Rentner werden steuerpflichtig. Der Fiskus reagiert darauf mit einem Modellversuch. In vier Bundesländern können Rentner die „Erklärung zur Veranlagung von Alterseinkünften“ nutzen und sich das Steuerleben vereinfachen. Ob sie damit aber gut bedient sind, ist die große Frage. Schließlich werden damit beileibe nicht alle Steuerfälle erfasst. SSP bleibt deshalb bei der Empfehlung, die Steuererklärung in die Hand von Profis zu geben. Die vorliegende Sonderausgabe liefert Ihnen die besten Tipps, wie Ruheständler ihre Steuerlast aktiv minimieren.  > lesen

14.05.2019 · Sonderausgaben aus VK Versicherung und Recht kompakt · Personenversicherung · BUZ

Aktuelles zur BUZ

Fragen der Berufsunfähigkeit nehmen bei der versicherungsrechtlichen Beratung immer mehr Raum ein. Denn zum einen steigt die Zahl der Arbeitnehmer, die aus gesundheitlichen Gründen vorzeitig aus dem Berufsleben ausscheiden. Zum anderen finden die Versicherer immer neue Ansätze, um Ansprüche der Versicherten abzuwehren. Die Sonderausgabe von VK Versicherung und Recht kompakt bietet Ihnen die optimale Beratungsgrundlage. Sie erhalten konkrete Lösungen für typische Problemfelder und erfahren, wie Sie im Prozess taktisch korrekt vorgehen.  > lesen

20.03.2019 · Sonderausgaben aus FK Familienrecht kompakt · Downloads · Schnittstellen und Nebengebiete

Zwangsvollstreckung im Familienrecht: Fehler vermeiden, erfolgreich vollstrecken

 > lesen

12.03.2019 · Fachbeitrag aus Aktuelles aus dem Steuer- und Wirtschaftsrecht · Einkommensteuer

Keine Verkürzung des
Reinvestitionszeitraums für eine
§ 6b-Rücklage durch Verschmelzung

Eine Rücklage nach § 6b EStG geht auch dann auf den Rechtsnachfolger über, wenn die Verschmelzung exakt vier Jahre nach Rücklagenbildung stattfindet.  > lesen

14.02.2019 · Checklisten aus AStW Aktuelles aus dem Steuer- und Wirtschaftsrecht · Jahresabschluss · 2018

Jahresabschlusserstellung 2018 (ohne Plausibilitätsbeurteilungen) mit Zusatzliste Abschluss GmbH (& Co. KG) (01_2019)

Die Erstellung von Jahresabschlüssen gehört zu den zentralen Aufgaben in der Steuerberatungskanzlei und damit auch zu den wichtigsten Erfolgsfaktoren. Allerdings lauern auch erhebliche Haftungsrisiken, denn Sie müssen ständig alle Neuerungen korrekt umsetzen.Gerade für Jahresabschlüsse ohne umfassende Plausibilitätsprüfungen bietet Ihnen diese Checkliste das Rüstzeug für die rechtssichere und routinierte Erstellung der Abschlüsse. Mit dem „aus der Praxis für die Praxis“ entwickelten „Patentrezept“ erledigen Sie sicher alle notwendigen Arbeitsschritte. Die Checkliste enthält zahlreiche aktuelle Fundstellen und Hinweise auf die neuesten Urteile und Verwaltungsanweisungen. So müssen Sie nicht mühsam einzeln recherchieren.  > lesen

26.02.2021 · Nachricht aus Praxis Freiberufler-Beratung · Wirtschaftlichkeitsprüfung

Vorbringen von Praxisbesonderheiten im letzten Moment

Bietet der der Richtgrößenprüfung unterliegende Vertragsarzt in der mündlichen Verhandlung vor dem Beschwerdeausschuss weiteren Sachvortrag zum Vorliegen von Praxisbesonderheiten an, darf der Beschwerdeausschuss hierüber nicht unkommentiert hinweggehen und eine Sachentscheidung zulasten des Vertragsarztes treffen. Um rechtsfehlerfrei zu sein, muss der Beschluss des Beschwerdeausschusses zumindest Ermessenserwägungen erkennen lassen, aufgrund derer weiteres Vorbringen zum Sachverhalt nicht ... > lesen