Praxiswissen auf den Punkt gebracht.
logo
  • Meine Produkte
    Bitte melden Sie sich an, um Ihre Produkte zu sehen.
Menu Menu
MyIww MyIww
20932 Treffer für »13-48-2006-6-95-1«
Filtern nach Art
Filtern nach Branchen
Sortieren nach

20.01.2020 · Fachbeitrag aus Praxis Freiberufler-Beratung · Einkünfteermittlung

Einkünftequalifizierung bei Heil(hilfs)berufen vor allem in der ambulanten Kranken- und Altenpflege

Um eine Abgrenzung zwischen den Einkünften aus Gewerbebetrieb i. S. des § 15 EStG und denen aus selbstständiger Arbeit i.S. des § 18 EStG vornehmen zu können, ist darauf abzustellen, ob es sich um einen ähnlichen Beruf i. S. des § 18 Abs. 1 Nr. 1 S. 2 EStG in Form einer ähnlichen heilberuflichen Tätigkeit handelt oder nicht. Diese Abgrenzung ist im Gesundheitsbereich nicht immer einfach, da es eine Vielzahl von Berufsbildern und von Bedarfen der Patienten gibt. Der Beitrag ...  > lesen

03.01.2020 · Fachbeitrag aus Apotheke heute · Arzneiverordnungsreport 2019

Arzneimittelberichterstattung 2018/2019: aktuelle Daten, Kosten, Trends und Kommentare

Der Arzneiverordnungsreport (AVR), der zum ersten Mal im Jahr 1985 erschienen ist, hat sich in den zurückliegenden 35 Jahren zu einem Standardwerk der Analyse von Arzneimittelverordnungen zulasten der gesetzlichen Krankenkassen entwickelt. AH gibt einen Überblick über ausgewählte statistische Daten, die für die betriebswirtschaftliche Apothekenführung von Nutzen sein können.  > lesen

30.10.2019 · Sonderausgaben aus GStB Gestaltende Steuerberatung · Downloads · Alle Steuerzahler

Checkliste „Steuergestaltung 2019/2020“

Ob Jahressteuergesetz 2019, Grundsteuerreform oder BEG III – wie in jedem Jahr müssen Sie als Steuerberater zum 31.12. wegen zahlreicher Neuregelungen alle Mandate auf den Prüfstand stellen. Es stellt sich die Frage, bei welchen Mandaten noch vor dem Jahreswechsel Beratungsbedarf besteht und welche wichtigen Urteile und BMF-Schreiben noch kurzfristig umzusetzen sind. Hierbei hilft Ihnen die Checkliste Steuergestaltung 2019/2020 mit allen wichtigen Beratungsempfehlungen zum Jahresende.  > lesen

11.12.2019 · Fachbeitrag aus Chef easy · Lohnentwicklung ab 1.1.2020

Mindestlohn steigt auf 9,35 Euro: Beachten Sie Branchen, Minijobs und die Dokumentation

Zum 01.01.2020 steigt der Mindestlohn um 16 Cent auf 9,35 Euro je Stunde. Die Steigerung orientiert sich am Tarifindex und an den Tarifabschlüssen des 1. Halbjahrs 2018 und war schon damals für 2020 festgeschrieben worden. Beachten Sie auch die Anpassung zahlreicher Branchen-Mindestlöhne und ggf. die branchenabhängigen Dokumentationspflichten. > lesen

19.12.2019 · Fachbeitrag aus Praxis Internationale Steuerberatung · Der Inbound-Fall

Quellensteuerreduktion auf Gewinnausschüttungen an US-amerikanische Anteilseigner

In internationalen Konzernstrukturen haben deutsche Unternehmen bei ihren grenzüberschreitenden Zahlungen Quellensteuern insbesondere für Dividenden- und Lizenzzahlungen zu beachten; auf Zinszahlungen fallen Quellensteuern hingegen nur in Ausnahmefällen an, z. B. bei einer gewinnabhängigen Verzinsung des zugrunde liegenden Darlehens. Im Rahmen dieses Beitrags werden Gewinnausschüttungen deutscher Kapitalgesellschaften an US-amerikanische Gesellschafter näher betrachtet und Wege zur ...  > lesen

13.07.2021 · Fachbeitrag aus Mandat im Blickpunkt · Der praktische Fall

Rückstellungen für Urlaubstage in der Handels- und Steuerbilanz

Bei der Erstellung der Jahresabschlüsse gilt oft das Motto: „Hoch lebe das Vorjahr.“ Doch immer wieder gibt es Sachverhalte, die im Vorjahr nicht vorhanden bzw. zu beurteilen waren. Der praktische Fall zeigt, wie bei einer erstmalig zu bildenden Rückstellung für Urlaubstage in der Handels- und Steuerbilanz vorzugehen ist. > lesen

13.12.2019 · Fachbeitrag aus Praxis Freiberufler-Beratung · Musterfall

Ein „versteckter“ Spitzenausgleich torpediert die unechte Realteilung

Beim Ausscheiden eines Freiberuflers aus einer Freiberufler-Personengesellschaft hat die geänderte Rechtsprechung zur echten und unechten Realteilung neue Gestaltungsspielräume eröffnet. Allerdings sollte berücksichtigt werden, dass aufgrund der oftmals notwendigen Kapitalkontenanpassung i. d. R. stille Reserven auf den Ausscheidenden übergehen und die Zahlung von Einlagen im Zusammenhang mit dem Ausscheiden als verdeckter Spitzenausgleich zu würdigen sein kann. Die Problematik wird ...  > lesen

27.08.2021 · Textbausteine aus UE Unfallregulierung effektiv · Downloads · Weitere Themen

RA005: Mietwagenkostenerstattung: Klagebegründung

Der Textbaustein liefert Rechtsanwälten für alle Facetten der Mietwagenkostenerstattung die tragenden Argumente für die Klagebegründung.  > lesen

20.07.2021 · Fachbeitrag aus Gestaltende Steuerberatung · Personengesellschaften

Vorweggenommene Erbfolge bei Mitunternehmeranteilen im Schenkungsteuerrecht

Soll ein Mitunternehmeranteil im Wege vorweggenommener Erbfolge übertragen werden, besteht regelmäßig neben der angestrebten Buchwertfortführung nach § 6 Abs. 3 S. 1 EStG das Ziel, die Begünstigungen der §§ 13a und 13b ErbStG zu erhalten. Mit Urteil vom 17.6.20 (II R 33/17, BStBl II 21, 217) hat der BFH dazu Stellung genommen, ob die Entnahme eines funktional wesentlichen Wirtschaftsgutes im Sonder-BV der Anwendung der o. g. Begünstigungen entgegensteht. Er hat diese Frage unter ...  > lesen

24.09.2019 · Sonderausgaben aus BBP Betriebswirtschaft im Blickpunkt · Downloads · Unternehmensberatung

Die neue Betriebsprüfung in der Bargeldbranche

In ihrer letzten Studie zum Zahlungsverhalten in Deutschland 2017 kommt die Deutsche Bundesbank zu dem Ergebnis, dass Bargeld und somit auch die Barzahlung weiterhin in Deutschland das meist genutzte Zahlungsinstrument sind. Seit Jahren stehen wirtschaftliche Betriebe – mit einem überwiegenden Anteil von Bargeschäften – wie die Gastronomie – im Fokus der Betriebsprüfungen. Mit Einführung der Kassen-Nachschau (§ 146b AO) ­haben sich die Kontrollen in diesem Bereich erhöht. Moderne Prüfungsmethoden machen es möglich, dass schon in kurzer Zeit festgestellt werden kann, ob die Buchführung und die Aufzeichnungen der Steuerpflichtigen den gesetzlichen Anforderungen entsprechen. Wie aber sieht eine solche Prüfung aus? Können sich die Steuerpflichtigen darauf vorbereiten? In der Sonderausgabe erfahren Sie, was den Mandanten künftig erwartet und wie Sie – als Berater – Hinzuschätzungen für Ihre Mandanten vermeiden können.  > lesen

18.05.2021 · Fachbeitrag aus Praxis Freiberufler-Beratung · MVZ/Ambulante Versorgung

Rechtsrahmen der MVZ weiter unter Druck – BMG lässt Entwicklungsoptionen prüfen

Bereits im Winter 2019/20 hat das Bundesgesundheitsministerium (BMG) ein Rechtsgutachten in Auftrag gegeben, mit dem „Stand und Weiterentwicklung der gesetzlichen Regelungen zu medizinischen Versorgungszentren“ beschrieben und die künftige Rolle der MVZ im Versorgungsgeschehen kritisch diskutiert werden sollte. Das Ergebnis des aus zwei Juristen und einer Gesundheitsökonomin bestehenden Autorentrios wurde Weihnachten 2020 veröffentlicht und setzt durch seine sachliche Ausführlichkeit ...  > lesen

21.10.2019 · Fachbeitrag aus Praxis Freiberufler-Beratung · Gesundheitswesen

16 Jahre Medizinische Versorgungszentren

Die Kooperationsform Medizinisches Versorgungszentrum (MVZ) wurde mit dem GKV-Modernisierungsgesetz ab 2004 in die Versorgungslandschaft eingeführt. Seitdem ist die Anzahl der MVZ stetig auf mehr als 2.800 im Jahr 2017 gestiegen. Der besonders starke Zuwachs seit 2016 ist u.a. auf die Einführung fachgleicher MVZ zurückzuführen. Seit 2016 liegt die Zahl der MVZ in Trägerschaft von Vertragsärzten auch wieder deutlich über den MVZ in Trägerschaft von Krankenhäusern. Im Jahr zuvor waren ...  > lesen

21.10.2019 · Fachbeitrag aus Praxis Freiberufler-Beratung · Investitionsabzugsbetrag

Kann man dem Mandanten eigentlich noch raten, einen IAB für den Betriebs-Pkw zu bilden?

Unlängst wurde eine Entscheidung des FG Münster (20.7.19, 7 K 2862/17 E, Rev. BFH VIII R 24/19) bekannt. Darin hatte das FG rückwirkend die Anerkennung eines Investitionsabzugsbetrags (IAB) abgelehnt, weil der Steuerpflichtige die 1 %-Regel anwendete und kein Fahrtenbuch führte. Andere Nachweise, die der Steuerpflichtige beigebracht hatte, dass die 90 %-Grenze der betrieblichen Nutzung eingehalten wurde, ließ das FG nicht zu. Aber das ist nur das halbe Problem. Selbst mit Fahrtenbuch wird ... > lesen

30.11.2020 · Sonderausgaben aus RVGprof RVG professionell

Fälligkeit und Verjährung der anwaltlichen Vergütung

Der Vergütungsanspruch ist das eine, doch wie stellen Anwälte sicher, dass sie ihr wohlverdientes Geld auch tatsächlich erhalten? Hier ist in der Praxis die Verjährung von Vergütungsansprüchen oft ein großes Problem. Wenn Rechtsanwälte es versäumen, bestimmte Dinge zu beachten, geht ihnen der Vergütungsanspruch verloren. Die Sonderausgabe hilft, an alles zu denken.  > lesen

05.03.2021 · Fachbeitrag aus Betriebswirtschaft im Blickpunkt · Steuerersparnis versus Steuerverschiebung

Sofortabschreibungen von EDV-Equipment und deren betriebswirtschaftlicher Nutzen

In Coronazeiten wird dringend empfohlen, wann immer möglich im Homeoffice zu arbeiten. Das setzt allerdings voraus, dass der Mitarbeiter über eine gute technische Ausstattung verfügt. Um deren Anschaffung zu erleichtern, hat die Regierung beschlossen, dass mit Wirkung vom 1.1.21 das förderungswürdige Equipment = digitale Wirtschaftsgüter sofort abgeschrieben werden kann. Dies soll für Arbeitnehmer und für Unternehmen gelten. Welche betriebswirtschaftlichen Auswirkungen damit ...  > lesen