logo logo
Meine Produkte: Bitte melden Sie sich an, um Ihre Produkte zu sehen. Anmelden
Menu Menu
MyIww MyIww
Jetzt testen

29.04.2019 · Fachbeitrag · Praxisfall

Fraktur einer Abutmentschraube im IMZ-Implantat und Interimsversorgung: Was ist abrechenbar?

| Bei einer gesetzlich versicherten Patientin ist die Verbindungsschraube vom Abutment im alten IMZ-Implantat frakturiert. Die Krone mit einem Bruchfragment liegt vor. Nach Planen der Wiederherstellung erhält die Patientin als Übergangslösung ein Schienenprovisorium. Das frakturierte Abutment muss zeitaufwendig ausgebohrt und ein neues eingesetzt werden, bevor die Krone adhäsiv wiederbefestigt wird. Was kann berechnet werden? |