logo logo
Meine Produkte: Bitte melden Sie sich an, um Ihre Produkte zu sehen. Anmelden
Menu Menu
MyIww MyIww
Jetzt testen

·Nachricht ·Marktforschung

Medizinklimaindex Herbst 2018: Stimmung der Zahnärzte steigt am stärksten

| Die Beurteilung der wirtschaftlichen Lage hat sich bei den Zahnärzten mehr verbessert als bei allen anderen Arzt-/Therapeutengruppen. Das geht aus dem aktuellen Medizinklimaindex (MKI) der Stiftung Gesundheit hervor. |

 

Im Vergleich zum Frühjahr 2018 ist der Fachgruppen-Index Zahnärzte um 7,7 Punkte gestiegen und liegt nun bei einem neutralen Wert von 0,0. 42,9 Prozent der Zahnärzte bezeichnet die aktuelle Lage als „gut“ (Hausärzte: 39,3 Prozent), 39,3 Prozent als „stabil“ (Hausärzte: 50,6 Prozent) und 17,9 Prozent als „schlecht“ (Hausärzte: 10,1 Prozent). Für die nächsten sechs Monate erwarten 7,1 Prozent der Zahnärzte eine Verbesserung der Lage (Hausärzte: 3,4 Prozent), 60,7 Prozent keine Veränderung (Hausärzte: 61,8 Prozent) und 32,1 Prozent eine Verschlechterung (Hausärzte: 34,8 Prozent).

 

MERKE | Die Stiftung Gesundheit erhebt den MKI zweimal pro Jahr (Frühjahr und Herbst). Die Gesellschaft für Gesundheitsmarktanalyse (GGMA) befragt dazu niedergelassene Ärzte, Zahnärzte und Psychologische Psychotherapeuten. Weitere Informationen online unter www.stiftung-gesundheit.de/stiftung/studien

 
Quelle: ID 45640466