Zum Inhalt springen

IWW Institut Praxiswissen auf den Punkt gebracht.

Unternehmer allgemein

Suche

im Verlagsprogramm


Nachrichten

29.11.2012 | MyIWW-App

Update in Kürze verfügbar!

Mit dem bald erscheinenden Update 1.4 der myIWW-App wurden die „Aktuellen Meldungen“ umgestellt.

18.01.2012 | Umgang mit dem Finanzamt

Nach fünf Jahren müssen zuviel erstattete Steuern nicht mehr zurückgezahlt werden

Das Finanzamt kann versehentlich zu viel angerechnete und an den Steuerpflichtigen erstattete Lohnsteuer nicht mehr zurückfordern, wenn seit dem Erlass des Einkommensteuerbescheids mehr als fünf Jahre verstrichen sind, entschied der BFH.

21.12.2011 | Einnahmen-Überschuss-Rechnung

Pflicht zur Abgabe der Anlage EÜR ist rechtmäßig

Betriebsinhaber, die ihren Gewinn durch Einnahmen-Überschuss-Rechnung ermitteln, sind verpflichtet, der Einkommensteuererklärung eine Gewinnermittlung auf dem amtlich vorgeschriebenen Vordruck EÜR beizufügen, entschied der BFH.

15.12.2011 | Fahrtkosten

Fahrtkosten von Leiharbeitern in tatsächlicher Höhe abziehbar!

Bei Leiharbeitern, die nur bei einem Entleiher eingesetzt werden, ist der Werbungskostenabzug für Fahrten zwischen Wohnung und Tätigkeitsstätte nicht auf einen Betrag von 0,30 EUR pro Entfernungskilometer begrenzt. Vielmehr sind Werbungskosten in Höhe der tatsächlichen Fahrtkosten zu berücksichtigen, entschied das FG Münster.

14.12.2011 | Umsatzsteuer

Einbehaltene Zahlungen für nicht erbrachte Leistungen steuerpflichtig

Von einem Unternehmer vereinnahmte Entgelte unterliegen auch dann der Umsatzbesteuerung, wenn der Unternehmer die geschuldete Leistung nicht erbringt, das Entgelt aber gleichwohl behalten darf, entschied der BFH.

07.12.2011 | Umsatzsteuer

Frist zur Dokumentation der beabsichtigten (teil-)unternehmerischen Nutzung eines Gebäudes

Die Vorsteuer aus den Baukosten für ein gemischt genutztes Gebäude kann nur abgezogen werden, wenn der Bauherr bis zum 31. Mai des Folgesjahres dokumentiert hat, in welchem Umfang das Gebäude unternehmerisch genutzt werden soll, entschied der BFH.

07.12.2011 | Werbungskosten

Einbringung einer privaten Verbindlichkeit in eine vermögensverwaltende Personengesellschaft

Schuldzinsen können als Werbungskosten abgezogen werden können, wenn eine vermögensverwaltende Personengesellschaft vom einbringenden Gesellschafter ein ursprünglich privat veranlasstes Darlehen als Gegenleistung für das von ihm eingebrachte Grundstück übernimmt, entschied der BFH.

05.12.2011 | Lohnsteuer

ELStAM startet erst zum 1. Januar 2013

Der Start des ELStAM-Verfahrens wird auf den 1. Januar 2013 verschoben. Das haben die Finanzminister der Länder und des Bundes am 1. Dezember 2011 beschlossen. Damit gelten für 2012 folgende Regeln.

05.12.2011 | Lohnsteuer

ELENA-Verfahren nun endgültig eingestellt

Seit 3. Dezember 2011 gehört das ELENA-Verfahren endgültig der Vergangenheit an. Dadurch entfällt für Arbeitgeber ab sofort die Meldpflicht.

16.11.2011 | Erbschaftsteuer

Seit 2009 geltende Erbschaftsteuer auf dem Prüfstand des BFH

Der BFH prüft die Verfassungsmäßigkeit der seit 1. Januar 2009 geltenden Erbschaftsteuer und hat jetzt das BMF aufgefordert, dem Verfahren beizutreten.


Blättern:

Nach oben

© 2014 IWW-Institut | AGB | Impressum | Presse | RSS | Seite empfehlen | Drucken

myIWW Login

Benutzername
Kennwort (vergessen?)
 Eingeloggt bleiben (?)

Informationen über unsere kostenlosen Newsletter