logo logo
Meine Produkte: Bitte melden Sie sich an, um Ihre Produkte zu sehen. Anmelden
Menu Menu
MyIww MyIww
Jetzt freischalten

27.08.2018 · Verbraucherschutz

Nur wir zwei: Privater Messenger-Chat fällt nicht unter das NetzDG

Bild: © Andrey Popov - stock.adobe.com

| Kein neues Phänomen: Es wird gepöbelt, beleidigt und gehetzt im Internet. Das NetzDG soll Betroffenen helfen, sich hiergegen zu wehren. Es kommt jedoch darauf an, ob die Verunglimpfungen für viele lesbar in einem sozialen Netzwerk oder in einem geschlossenen Chat geschahen. Denn dann sind Verletzungen des Persönlichkeitsrechts nicht „öffentlich“ und fallen nicht unter das NetzDG, entschied jetzt das LG Frankfurt (30.4.18, 2-03 O 430/17). Der Betreiber muss daher auch nicht die Daten der Nutzer herausgeben. |

Plus Diesen Plus-Inhalt kostenlos freischalten
Durch einmaliges Freischalten erhalten Sie kostenlosen Zugriff auf alle Plus-Inhalte.

Anmeldung Jetzt freischalten