Meine Produkte: Bitte melden Sie sich an, um Ihre Produkte zu sehen. Anmelden
logo logo logo logo präsentieren:
MyIww MyIww
logo logo
Jetzt freischalten

·Arbeitsrecht

Post auf rechtsradikaler Facebook-Seite kann fristlose Kündigung rechtfertigen

Bild: ©natanaelginting - stock.adobe.com

| Veröffentlicht ein Arbeitnehmer auf einer rechtsradikalen Facebook-Seite unter seinem Namen und in Straßenbahnuniform ein Foto mit einer meckernden Ziege mit der Sprechblase „Achmed, ich bin schwanger“, kann dies eine fristlose Kündigung der im Eigentum der Stadt stehenden Straßenbahngesellschaft rechtfertigen. So entschied es das LAG Sachsen (27.2.18, 1 Sa 515/17, Abruf-Nr. 201253). |

 

Weiterführender Hinweis

  • Alles zum aktuellen Stand der Rechtsprechung erfahren Sie in AA Arbeitsrecht aktiv. Sie erhalten die relevanten Entscheidungen kurz, prägnant und praxisnah aufbereitet.
Quelle: ID 45765040