Meine Produkte: Bitte melden Sie sich an, um Ihre Produkte zu sehen. Anmelden
logo logo logo logo präsentieren:
MyIww MyIww
logo logo
Jetzt freischalten

·Dienstleistungen

Kein Anschluss ... unter dieser Praxis

Bild: © blende11.photo - stock.adobe.com

| Die elektronische Gesundheitskarte ist seit Jahren ein Garant für endlose Diskussionen. Und es bleibt spannend. Aktuell zeigt sich: Die Planungen, die Gesundheitskarte flächendeckend einzuführen, könnten erneut verfehlt werden. Denn möglicherweise wird nicht jede Praxis rechtzeitig angeschlossen sein. Ebenso interessant: wie unterschiedlich die Digitalisierung in deutschen Kliniken Einzug hält. |

 

„Bis Ende März waren die Ärzte verpflichtet, die Anschluss- und Lesegeräte für die elektronische Gesundheitskarte zu bestellen, damit diese bis zur Jahresmitte überall installiert sind. Die Industriezahlen sprechen dafür, dass das Ziel abermals verfehlt werden wird.“, so die FAZ in einem aktuellen Beitrag.

 

Das Handelsblatt berichtet aktuell, wie das E-Rezept den Markt für Apotheken verändern könnte, wenn ab kommendem Jahr digitale Rezepte an den Start gehen. Auch der deutsche Klinikalltag soll digital werden, möglichst umfassend und erleichternd, was Behandlungsplanung und Befunderhebung angeht. Die Realität in deutschen Krankenhäusern sieht oft noch anders aus, wie die Süddeutsche Zeitung in ihrem Schwerpunktbeitrag „Das vernetzte Krankenhaus“ berichtet. Darin ist aber auch über ambitionierte Beispiele wie das des Klinikums Essen zu lesen, das 2018 angab, „das erste ‚Smart Hospital‘ Deutschlands werden“ zu wollen, und insoweit 40 neue Projekte startete.

 

Weiterführende Hinweise

Quelle: ID 45884157