Meine Produkte: Bitte melden Sie sich an, um Ihre Produkte zu sehen. Anmelden
logo logo logo logo präsentieren:
MyIww MyIww
logo logo
Jetzt freischalten

·Künstliche Intelligenz

Robot Recht: keine Science-Fiction

Bild: © phonlamaiphoto - stock.adobe.com

| Selbstfahrende Autos werden bereits „live“ auf den Straßen getestet – erste tödliche Unfälle inklusive. Robotereinsätze sind – zumindest in Japan – eine gern gesehene Entlastung für menschliche Pflegekräfte. Gesichtserkennung in öffentlichen Räumen und der entsprechende Zugriff durch die – noch menschliche – Polizei, zum Robocop ist es hier kein weiter Weg mehr. Doch wie viele autonome Systeme wollen wir in unserem Leben und welche? Wo endet die Chance auf ein besseres Leben und wo beginnt das Risiko, dass uns der Einsatz der Technik aus der Hand gleitet? Stehen wir am Ende vor dem Menschen 4.0? Die Dokumentation eines Radiointerviews des Deutschlandfunks zeigt hierzu interessante Denkanstöße. |

 

Der Deutschlandfunk sprach Anfang 2017 mit dem Theologie-Professor Dr. Arne Manzeschke, dem Informatik-Professor Dr. Alexander Pretschner sowie den Juristen Prof. Dr. Dr. Eric Hilgendorf und Prof. Dr. Susanne Beck über Neues zum Thema künstliche Intelligenz. Vier Begriffe tauchen dabei immer wieder auf: Entscheidungshoheit, Verantwortung, Konsequenzen und Mut. Lesen Sie hier, was die Experten Interessantes zu sagen haben: https://www.deutschlandfunk.de/ethik-die-rechte-der-roboter.2540.de.html?dram:article_id=373351

Quelle: ID 45134193