Suchen

 ·  PeriimplantitisSchrumpfung bei chirurgischer Periimplantitis-therapie?

| Eine chirurgische Intervention kann bei Periimplantitis die weitere Progression der Weichgewebsentzündung und des Knochenverlusts verhindern. Schrumpfungsprozesse können im Zuge der Heilung jedoch zu Schleimhautrezessionen und Veränderungen der vestibulären Schleimhautdicke führen. Forscher aus Frankfurt a. M. haben in einer Pilotstudie die die bis zu einem halben Jahr postoperativ auftretenden volumetrischen Gewebeveränderungen bei chirurgischer Periimplantitistherapie beurteilt. |

Schrumpfung bei chirurgischer Periimplantitis-therapie?
( Bild:  ©okrasiuk - stock.adobe.com )

Probanden und chirurgisches Vorgehen

An der Studie nahmen 20 Patienten mit insgesamt 28 Implantaten mit Periimplantitis teil. Die Autoren definierten eine Periimplantitis als Zustand, in dem

  • 1. eine Blutung auf Sondierung mit oder ohne Eiterung,