Zum Inhalt springen

IWW Institut Praxiswissen auf den Punkt gebracht.

Suche

im Verlagsprogramm


Laborabrechnung
BEL II gekündigt und neue „BEB Zahntechnik“: Was ändert sich?
Für die Herstellung zahntechnischer Leistungen und deren Preisgestaltung wurde zwischen dem Spitzenverband der Krankenkassen und dem Verband Deutscher Zahntechniker-Innungen (VDZI) mit dem BEL II ein bundeseinheitliches Verzeichnis der zahntechnischen Leistungen vereinbart. Zum 31. Dezember 2008 hat nun der VDZI dieses BEL II gekündigt.  
 
Überarbeitung wegen Veränderungen seit Einführung der Festzuschüsse
Der VDZI begründet diesen Schritt wie folgt: Die Veränderungen seit Einführung des Festzuschuss-Systems machen eine grundlegende Überarbeitung des BEL II ebenso erforderlich wie die vom VDZI abgelehnte, aber drohende Ausweitung des Anwendungsbereichs des BEL II in einem Basistarif der privaten Krankenversicherungen (PKV). Der VDZI will nach eigenem Bekunden mit den Neuverhandlungen die hohe Versorgungsqualität bei zahntechnischen Leistungen und darüber hinaus die Leistungsfähigkeit der Dentallabore sichern.  
 
„BEB Zahntechnik Teil 1“ soll ab dem 1. Januar 2009 gelten
Gleichzeitig hat der VDZI die Bundeseinheitliche Benennungsliste für zahntechnische Leistungen (BEB) auf der Grundlage neuer arbeitswissenschaftlicher Erkenntnisse in den letzten zwei Jahren komplett modernisiert. Ab dem 1. Januar 2009 soll nun die „BEB Zahntechnik Teil 1“ die bislang geltende BEB ablösen. Mit dem neuen Verzeichnis werden – nach Information des VDZI – „die verschiedenen Leistungssegmente für gesetzliche und private Krankenversicherungen als Grundlage unterschiedlicher Versicherungstarife abgebildet“. Außerdem sollen die mit der neuen BEB verbundenen arbeitswissenschaftlichen Zeitstudien zunehmend den unterschiedlichen Aufwand der Leistungen begründen können.  
 
Konkret dürfte dies heißen, dass die neue „BEB Zahntechnik“ sowohl bei Kassen- als auch bei Privatpatienten angewendet werden soll. Sie besteht aus zwei Teilen:  
 
  • Teil 1 enthält die Leistungsbeschreibung mit neuer BEB-Nummernsystematik, die Bezeichnung der Leistung, den Leistungsinhalt und Anwendungshinweise. Darüber hinaus erleichtert Teil 1 die Bewertung und Kalkulation einzelner Leistungen anhand von Fallbeispielen sowie die Rechnungslegung. Sie ist zum Preis von 58 Euro beim VDZI (Gerbermühlstraße 7-11, 60594 Frankfurt, Tel. 069-665586-0) erhältlich.
 
  • Teil 2 der „BEB Zahntechnik“ wird nur den VDZI -Mitgliedern zur Verfügung stehen. Er enthält Informationen aus den arbeitswissenschaftlichen Zeitstudien und wird zu Beginn des Jahres 2009 veröffentlicht.
 
Wir halten Sie über die weitere Entwicklung auf dem Laufenden.  

Quelle: Abrechnung aktuell (Zahnärzte), Ausgabe 11/2008, Seite 7

Wichtiger Hinweis: Der Inhalt ist nach bestem Wissen und Kenntnisstand erstellt worden.
Die Komplexität und der ständige Wandel der in ihm behandelten Materie machen es jedoch erforderlich, Haftung und Gewähr auszuschließen.


Nach oben

© 2014 IWW-Institut | AGB | Impressum | Presse | RSS | Seite empfehlen | Drucken

myIWW Login

Benutzername
Kennwort (vergessen?)
 Eingeloggt bleiben (?)

Informationen über unsere kostenlosen Newsletter